Landesmeistertitel für Mara Schmid und Simon Gerhardt

Bei den diesjährigen baden-württembergischen Landesmeisterschaften der Hauptgruppe Standard und Hauptgruppe II Latein gab es einiges zu sehen. Insgesamt wurden neun Turniere am vergangenen Wochenende in Rudersberg ausgetragen. Mara Schmid und Simon Gerhardt vom TC Rot-Weiss Schwäbisch Gmünd konnten sich dabei über den Landesmeistertitel der Hauptgruppe D Standard freuen.

14 Tanzpaare gingen beim Turnier der Hauptgruppe D Standard an den Start, unter ihnen befanden sich auch Franziska Leichs und Lorenz Fischer sowie Mara Schmid und Simon Gerhardt vom Gmünder Tanzclub. Beide Gmünder Tanzpaare konnten bereits in der Vorrunde mit der Präsentation des langsamen Walzer, Tango und Quickstep überzeugen und sich somit problemlos für das Semifinale qualifizieren. Auch hier konnten beide Paare, dank zahlreicher Trainingsstunden, ihre gelernten Fähigkeiten abrufen und sich den Einzug ins Finale ertanzen. Das Finale wurde aufgrund einer Punktgleichheit zweier Paare mit sieben anstelle von sechs Paaren durchgeführt. Für die Tanzpaare bedeutet das immer etwas mehr Anspannung, da der Platz auf der Fläche mit einem zusätzlichen Paar geteilt werden muss. Für die geübten Gmünder aber kein großes Problem. Gekonnt präsentierten sie die geforderten Standardtänze, wodurch Franziska Leichs und Lorenz Fischer am Ende den fünften Platz für sich entscheiden konnten. Mara Schmid und Simon Gerhardt ertanzten sich fast alle Bestwertungen der Wertungsrichter und konnten so am Ende nicht nur die Goldmedaille, sondern auch den Landesmeistertitel der Hauptgruppe D Standard ihr eigen nennen und sich über den Aufstieg in die C Standardklasse freuen.

Beim Turnier der C Standardklasse traten Mara Schmid und Simon Gerhardt gegen 15 weitere Tanzpaare an und präsentierten neben den drei bereits genannten Tänzen auch den Slowfox auf dem Parkett. Erneut sicherten sie sich den Einzug ins Semifinale, wo sie am Ende den zehnten Platz für sich entscheiden konnten.

Es gab auch noch ein drittes Tanzpaar aus Gmünd, das bei den diesjährigen Meisterschaften mit von der Partie war. Lena Fahrian und Marcello De Luca starteten gleich an zwei Turnieren, zum einen bei der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II B Latein und zum anderen bei der Hauptgruppe B Standard. Bei der Meisterschaft um den den Titel der Hauptgruppe II B Latein starteten sie mit acht weiteren Paaren und präsentierten eine Samba, einen Chacha, eine Rumba, einen Paso Doble und einen Jive auf dem Parkett. Es ging also ein bisschen flotter zu als bei den vorherigen Standardturnieren. Nichts desto trotz konnten Lena Fahrian und Marcello De Luca eine souveräne Performance abliefern und sich den Einzug ins Finale ertanzen. Am Ende des Finals konnte sich das Gmünder Paar über den fünften Platz freuen.

Direkt im Anschluss starteten sie dann beim Turnier der Hauptgruppe B Standard und zeigten ihr Können in den fünf Standardturniertänzen - langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, SlowFox und Quickstep - und belegten am Ende den 11 Platz.

Bei fünf Starts erreichten die drei Gmünder Tanzpaare drei Finalteilnahmen und einen Meistertitel bei den diesjährigen baden-württembergischen Landesmeisterschaften und können deshalb mächtig stolz auf sich sein.

Zurück