Aufstiegsfreude beim TC Rot-Weiss - Marcello De Luca und Lena Fahrian feiern Aufstieg in die B Standardklasse

Beim TBW Trophy-Turnier in Stuttgart - Bad Cannstatt vertraten Marcello De Luca und Lena Fahrian sowie Simon Gerhardt und Mara Schmid den TC Rot-Weiss Schwäbisch Gmünd. Insgesamt wurden 37 Tanzturniere mit hunderten von Paaren ausgetragen.

Am ersten Turniertag starteten Gerhardt und Schmid mit 14 Tanzpaaren in der Hauptgruppe D Standard und präsentierten den Wertungsrichtern einen langsamen Walzer, Tango und Quickstepp. Durch ihre gekonnte Performance sicherte sich das Gmünder Tanzpaar nicht nur den Einzug in die erste Zwischenrunde, sondern auch den Einzug in das anschließende Finale, in dem sie am Ende den fünften Platz belegten. Auch beim Turnier der Hauptgruppe C Latein konnten sich Gerhardt und Schmid mit ihrer Präsentation von Samba, Chacha, Rumba und Jive gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und im Semifinale den 12. Platz für sich entscheiden und somit neun Paare hinter sich lassen.

Unter die 11 Tanzpaare des Turniers der Hauptgruppe C Standard, bei dem die Paare neben den drei bereits genannten Standardtänzen auch einen Slowfox auf das Parkett brachten, mischten sich nun auch Marcello De Luca und Lena Fahrian. Gekonnt meisterten sie die Vorrunde und sicherten sich den Einzug in das Finale, in dem sie am Ende den fünften Platz belegten. Beim Turnier der Hauptgruppe II C Standard konnten sie ihre Leistungen noch einmal steigern und sich damit den ersten Platz und somit den Turniersieg sichern. Außerdem traten De Luca und Fahrian beim Kombinationsturnier der Hauptgruppe II B und A Latein an. Mit sieben weiteren Paaren präsentierten sie in der Vorrunde alle fünf geforderten Lateintänze - Samba, Chacha, Rumba, PasoDoble und Jive - und tanzten sich mit ihrer Darbietung in das anschließende Finale. Hier zeigten sie noch einmal ihr Können auf dem Parkett und ertanzten sich am Ende den zweiten Platz ihrer Startklasse, der Hauptgruppe II B Latein.

Am zweiten Turniertag starteten Simon Gerhardt und Mara Schmid erneut in der Hauptgruppe D Standard und sicherten sich mit ihrer konstanten Leistung erneut den Einzug ins Finale. Hier bewiesen sie nun einmal mehr ihr Können in den geforderten Standardtänzen und ertanzten sich den dritten Platz. Auch in der Lateinsektion konnte das Tanzpaar seine Leistung vom Vortag halten und mit Platz 13 beim Turnier der Hauptgruppe C Latein neun Konkurrenten hinter sich lassen.

Marcello De Luca und Lena Fahrian starteten mit sieben Paaren in der Hauptgruppe II C Standard und schafften es erneut die Wertungsrichter von sich zu überzeugen, wodurch sie mit voller Punktzahl ins Finale einzogen und sich am Ende den zweiten Platz ertanzten. Durch diese weitere Platzierung erzielten Marcello De Luca und Lena Fahrian nicht nur ein super Ergebnis, sondern auch den Aufstieg in die B Standardklasse, in der sie fortan neben dem langsamen Walzer, Tango, Slowfox und Quickstepp auch den Wiener Walzer auf dem Parkett präsentieren werden.

Bei insgesamt acht Turnieren tanzten die Gmünder Tanzpaare somit sechs mal im Finale und erreichten jedes mal eine der begehrten Aufstiegsplatzierungen, wodurch es am Ende für De Luca und Fahrian sogar für den Aufstieg in die nächsthöhere Startklasse - die B Standardklasse - reichte.

Zurück